Homepage
MenschenMitarbeiter:innen
Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion
Amazon's Glamazon Flag Raising - Seattle, WA
Amazon's Glamazon Flag Raising - Seattle, WA

Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion

Bei Amazon legen wir großen Wert auf Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion. Wir sind der Ansicht, dass diese Werte gut für die Unternehmenstätigkeit und grundsätzlich einfach richtig sind.
Unser Ansatz für Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion
Wir nehmen unsere Verpflichtung, Menschen mit jeglichem Hintergrund, unabhängig von Geschlecht, Ethnie, Religion, sexueller Orientierung oder Behinderung, mit Respekt und Wertschätzung zu behandeln, sehr ernst.
Wir erbringen Dienstleistungen für vielfältige Kund:innen, sind in vielfältigen Nachbarschaften tätig und verlassen uns auf vielfältige Mitarbeiter:innen. Unsere Fähigkeit, im Namen der Kund:innen Innovation zu entwickeln, basiert auf der Perspektive und dem Wissen von Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund. Die Richtlinien und Verfahren, die für unsere Mitarbeiter:innen, Verkaufspartner:innen, Lieferant:innen und Kund:innen in Kraft gesetzt wurden, spiegeln unser Engagement und unseren Ansatz wider.
Wir haben eine internationale Umfrage durchgeführt und unsere Mitarbeiter:innen gefragt, was Inklusion für sie bedeutet. Daraus haben wir eine Begriffsdefinition erstellt: „Wir werden geschätzt, uns wird vertraut, wir sind verbunden und informiert, damit wir den Kund:innen beste Ergebnisse liefern können.“
Programme und Strategien
Wie viele Unternehmen und Institutionen haben wir beim Thema Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion noch viel zu tun, aber wir sind der Ansicht, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir haben zahlreiche kurz- und langfristige Programme und Strategien für zentrale Aspekte unseres Unternehmens eingeführt, um die Vielfalt und Repräsentanz bei unseren Mitarbeiter:innen zu erhöhen, um unsere Bemühungen zum Aufbau einer inklusiven Kultur zu intensivieren und um Rassismus zu bekämpfen.
  • Fokus auf Repräsentanz
    Wir verpflichten uns, den Anteil von Mitarbeiter:innen mit unterschiedlichem Hintergrund auf jeder Unternehmensebene zu erhöhen. Wir wissen, dass vielfältige Führungskräfte vielfältige Teams anziehen und binden und konzentrieren unsere Bemühungen daher auf die Einstellung, Bindung, das Wachstum und die Weiterentwicklung einschließlich Beförderung unserer Mitarbeiter:innen. Im Jahr 2020 haben wir die Ziele festgelegt und erreicht, den Anteil Schwarzer Direktor:innen und Vizepräsident:innen zu verdoppeln, eine Inklusions-Schulung für alle Mitarbeiter:innen initiiert und rassistisch anmutende Sprache in unserer technischen Dokumentation entfernt. Wir arbeiten mit strategischen Partner:innen zusammen, die sich auf Repräsentanz konzentrieren, wie etwa Management Leadership for Tomorrow (MLT), eine Non-Profit-Organisation, die für die vermehrte Einstellung und Mitarbeiterbindung von Schwarzen, Menschen lateinamerikanischer Herkunft und amerikanischen Ureinwohner:innen eintritt. Gemeinsam mit anderen Arbeitgeber:innen sind wir der MLT Black Equity at Work Certification beigetreten, einem neuen Standard, nach dem Arbeitgeber:innen sich zur Bewertung und zu signifikanten Fortschritten verpflichten, was die Gleichstellung von Schwarzen in Unternehmen angeht, sowie gleichzeitig die Gleichstellung von Schwarzen in der Gesellschaft zu unterstützen.

    Aufbauend auf der Arbeit des letzten Jahres haben wir für 2021 Unternehmensziele für Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion festgelegt. Für unsere Vizepräsident:innen haben wir das Ziel festgelegt, alle statistisch bedeutsamen demografischen Unterschiede in den Leistungsbewertungen des ersten Quartals 2021 zu untersuchen, ebenso wie statistisch bedeutsame demografische Unterschiede bei den Abgängen und schlechten Leistungsbewertungen, um Ursachen zu erkennen und gegebenenfalls Maßnahmenpläne zu implementieren. Wir haben außerdem das Ziel festgelegt, Mitarbeiter:innen quer durch alle demografischen Schichten in statistisch ähnlichem Verhältnis zu binden. Wir werden einen skalierbaren Mechanismus in Connections, einer Mitarbeiterfeedback-Funktion, aufbauen, um das Inklusionsklima nach demografischen Schichten für alle Mitarbeiter:innen zu untersuchen, und werden sicherstellen, dass alle Mitarbeiter:innen an einer unternehmensweiten, obligatorischen Inklusionsschulung teilnehmen. Wir werden einen skalierbaren Mechanismus aufbauen, der neue Beispiele von nicht-inklusiven Begriffen in unserer Sprache erfasst.

    Im zweiten Jahr in Folge setzen wir uns das Ziel, die Anzahl an Schwarzen Mitarbeiter:innen in den USA auf Positionen der Ebene 8 (Direktor:innen) und Ebene 10 (Vizepräsident:innen) im Jahresvergleich gegenüber 2020 zu verdoppeln. Darüber hinaus setzen wir uns das Ziel, im Jahresvergleich gegenüber 2020 mindestens 30 % mehr Schwarze Mitarbeiter:innen auf Positionen der Ebenen 4 bis 7 einzustellen. Unser Ziel ist die Erhöhung des Frauenanteils auf Positionen der Ebenen 8 und 10 — einschließlich leitender Direktorinnen, Vizepräsidentinnen und leitender Ingenieurinnen — in technischen und wissenschaftlichen Funktionen um 30 % gegenüber dem Vorjahr. Außerdem setzen wir uns das Ziel, die Anzahl Schwarzer Praktikant:innen in der Softwareentwicklung in den USA um mindestens 40 % zu steigern.

    Diese Ziele repräsentieren die nächste Stufe in der Entwicklung von Amazon hin zu mehr Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion, stellen aber noch nicht das Ende dar. Es wird eine gewisse Zeit dauern und erfordert einen konsequenten Fokus, um unser Ziel zu erreichen. Zudem spiegeln diese Ziele nur einen Teil der kontinuierlichen Arbeit von Amazon in diesem Bereich wider. Verantwortliche im gesamten Unternehmen haben Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion im Blick – von der Art, wie wir Lieferant:innen und finanzielle Partner:innen auswählen, über die Art, wie wir unseren Online Store zur Unterstützung unserer Verkaufspartner:innen einsetzen, bis hin zu der Art, wie wir Produkte und Medien verkaufen. Wir nutzen dieselben Mechanismen, die wir auch bei unseren wichtigsten geschäftlichen Aktivitäten einsetzen, um einen wahrhaft inklusiven und gleichwertigen Arbeitsplatz einzurichten. Wir setzen uns Ziele und überprüfen sie regelmäßig, um unsere Fortschritte sicherzustellen. Seit Juni 2020 trifft sich die Mehrzahl des S-Teams – die Führungskräfte von Amazon – zweimal wöchentlich, um unsere Fortschritte beim Erreichen dieser Ziele und bei der Beseitigung von Hindernissen auf dem Weg dorthin zu überprüfen. Bei Amazon arbeiten wir an der Gestaltung einer Zukunft mit mehr Chancengleichheit und Inklusion.
  • Streben nach Kundeninklusion
    Amazons Fokus auf Barrierefreiheit erleichtert Menschen mit Behinderungen das Einkaufen und andere Alltagssituationen. Wir sind der Ansicht, dass Technologie inklusiv, barrierefrei und für alle Menschen nützlich sein sollte. Durch die Einführung neuer Erfahrungen, die all unseren Kund:innen Unterstützung bieten, tragen wir zur Entwicklung einer barrierefreieren Welt bei. In diesem Bereich gibt es noch vieles zu tun und wir integrieren weiterhin Funktionen für mehr Barrierefreiheit in unseren Geräten und Dienstleistungen in aller Welt. Für unsere Bemühungen wurden wir mit dem 2019 American Foundation for the Blind Helen Keller Achievement Award ausgezeichnet.
  • Ethnische Gerechtigkeit und Gleichstellung
    Die ungerechte und brutale Behandlung der Schwarzen Bevölkerung ist inakzeptabel. Wir drücken unsere Solidarität mit unseren Schwarzen Mitarbeiter:innen, und Schwarzen Kund:innen und Partner:innen aus. Wir verpflichten uns, den Aufbau eines Landes und einer Welt zu unterstützen, in der jeder Mensch in Würde und frei von Furcht leben kann. Wir werden weiterhin Verordnungen unterstützen, welche die ungerechte, ethnisch basierte Behandlung von Menschen eliminieren, einschließlich dem George Floyd Justice in Policing Act, ebenso wie Richtlinien, welche das Wahlrecht schützen und erweitern und Schwarzen und anderen nicht-weißen Gemeinschaften in aller Welt bessere Gesundheitsleistungen und Bildungschancen bieten.

    Amazon hat 10 Millionen US-Dollar an Organisationen gespendet, die für soziale Gerechtigkeit kämpfen und das Leben von Schwarzen und African Americans verbessern. Zu den Empfängern, die mithilfe des Black Employee Network (BEN) bei Amazon ausgewählt wurden, zählen Gruppen, die sich auf die Bekämpfung des institutionellen Rassismus durch das Rechtssystem konzentrieren, sowie solche, die sich der Verbesserung der Bildungs- und wirtschaftlichen Chancen der Black Community verschrieben haben. Auf diese erste Spende folgte ein erfolgreiches Mitarbeiterspendenprogramm, das im Jahr 2020 zu weiteren Spenden in Höhe von 17 Millionen US-Dollar für diese Organisationen führte. Auch wenn es Jahre dauern wird, um den notwendigen Fortschritt durch aufmerksamen Fokus und Partnerschaften zu erreichen, fühlt sich Amazon verpflichtet, Teil der Lösung zu sein.

    Amazon ist stolz auf seine Teilnahme an der Asian American and Pacific Islander (AAPI) Giving Challenge, bei der sich führende Unternehmen als Partner:innen zusammengeschlossen haben, um The Asian American Foundation (TAAF) zu gründen. Hierbei handelt es sich um eine neue Non-Profit-Organisation, die Chancen und Wohlstand für Amerikaner:innen asiatischer Herkunft und Pazifische Inselbewohner:innen verbessern will. Die TAAF fokussiert sich auf Initiativen, Daten, Forschung und Bildung, um den Hass zu bekämpfen. Amazon ist stolz darauf, die Mission der Stiftung zu unterstützen, wonach der Dienst an der Gesellschaft im Streben nach Zugehörigkeit und Wohlstand, frei von Diskriminierung, Kränkungen und Gewalt erfolgen soll.
  • Rechte der LGBTQIA+-Gemeinschaft
    Die Rechte der LGBTQIA+-Gemeinschaft müssen gewahrt werden. Schon früh haben wir uns für die gleichgeschlechtliche Ehe eingesetzt und wir werden uns auch weiterhin für den Schutz und die Gleichberechtigung von Transgender einsetzen. Wir unterstützen die LGBTQIA+-Gemeinschaft und setzen uns auf US-Bundesebene und auf Ebene der US-Bundesstaaten für eine entsprechende Gesetzgebung ein, einschließlich der Verabschiedung des Gleichstellungsgesetzes. Amazon bietet Zuschüsse für Geschlechtsumwandlungen auf der Grundlage der von der World Professional Association for Transgender Health veröffentlichten Standards of Care. Amazon hält Konferenzen zur Geschlechtsidentität ab, um die Gesellschaft zu unterstützen, Menschen außerhalb der LGBTQIA+-Gemeinschaft aufzuklären und den Menschen bei Amazon, die sich einer Geschlechtsumwandlung unterziehen und am Arbeitsplatz damit aufgeschlossen umgehen, Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten. Wir verfügen über ein Transgender Toolkit für Transgender und nichtbinäre Menschen bei Amazon und bieten Mitarbeiter:innen transgender-inklusive Gesundheitsleistungen an. Wir sind stolz darauf, dass unsere Bemühungen anerkannt werden und wir im Corporate Equality Index für LGBTQ-Rechte der Human Rights Campaign in den letzten drei Jahren mit 100 % bewertet wurden.
  • Möglichkeiten schaffen
    Wir engagieren uns für den Aufbau der nächsten Generation aus vielfältigen Führungskräften. Im Rahmen unserer Investition in Höhe von 50 Millionen US-Dollar für Informatik und Bildung im MINT-Bereich inspiriert, bildet und bereitet unser Amazon Future Engineer Programm Kinder und junge Erwachsene aus sozial benachteiligten Familien und Nachbarschaften im Informatikbereich vor. Im Jahr 2021 legten wir das Ziel fest, 1,6 Millionen sozial benachteiligte Student:innen weltweit über Amazon Future Engineer zu erreichen. Angeboten werden von der Realität inspiriertes virtuelles Lernen und praktische computerwissenschaftliche Projekte. Wir arbeiten aktiv mit Organisationen und akademischen Einrichtungen wie historisch afroamerikanischen Colleges und Hochschulen (HBCUs, Historically Black Colleges and Universities), spanischsprachigen Einrichtungen (HSIs, Hispanic Serving Institutions) und Colleges für Frauen und Stammesangehörige zusammen, die unterrepräsentierte Bevölkerungsgruppen vertreten. Hierzu gehören Berufsmessen in unterrepräsentierten Nachbarschaften in aller Welt und das Bekenntnis zur HBCU Partnership Challenge, um engere Beziehungen zwischen privaten Unternehmen und HCBUs zu unterstützen.

    Darüber hinaus stärken wir Frauen, um in der Technologiebranche Führungsrollen einzunehmen. AWS arbeitet mit Girls in Tech zusammen, einer weltweiten Non-Profit-Organisation, welche die Geschlechterkluft in einer Branche verkleinern will, in der nur 26 % der Computerfachleute Frauen sind. Girls in Tech gehört zu den Organisationen, die viel dafür tun, um Frauen über Bildung, berufliche Weiterentwicklung und gesellschaftsfördernde Erfahrungen, Zugang zu Stellen in der Technologiebranche zu verschaffen. Um diese Bemühungen zu intensivieren, unterstützt AWS die Girls in Tech-Jahreskonferenz, dessen digitale Berufsmesse, und einen virtuellen Hackathon, der sich auf die Entwicklung realer technischer Lösungen, angetrieben von Frauen, fokussiert, sowie AMPLIFY, einen Startup-Pitch-Wettbewerb, der Unternehmern durch Finanzierung und Betreuung unterstützt.
  • Unterstützung vielfältiger Gründer:innen und Unternehmer:innen
    Mithilfe des Geschäftsbewertungsprogramms von Amazon können Kleinunternehmen, die von Minderheiten, Frauen, Veteran:innen und LGBTQIA+-Mitgliedern geführt werden, Werbung für ihre Produkte machen. Kund:innen können in Stores einkaufen, die Unternehmen, die von Frauen oder Schwarzen geführt werden, unterstützen, oder auch im Amazon Saheli Store, der Produkte von Unternehmerinnen aus Indien präsentiert.
Affinity Groups
Bei Amazon gibt es 13 sogenannte Affinity Groups, die aus über 90.000 Mitarbeiter:innen in Hunderten Ortsverbänden weltweit bestehen und die sich mit viel Leidenschaft engagieren und somit unser Unternehmen positiv beeinflussen. Jede Affinity Group verfügt über Sponsor:innen in leitenden Positionen, die auf jeder Unternehmensebene unterstützend tätig sind.
  • Indigenous@Amazon
    Indigenous@Amazon ist eine inklusive Affinity Group für Mitarbeiter:innen, die etwas bewirken möchten und die vielfältigen indigenen Kulturen würdigen und ehren. Die Gruppe baut durch Networking und gemeinsame Erfahrungen eine Gemeinschaft aus indigenen Mitarbeiter:innen auf, mit dem Ziel, Amazon zum besten Arbeitgeber für indigene Menschen zu machen, indem die Rekrutierung, Repräsentanz und Mitarbeiterbindung von indigenen Menschen bei Amazon verbessert wird.
  • Asians@Amazon
    Asians@Amazon bietet Unterstützung und ein Netzwerk für die panasiatische Gemeinschaft bei Amazon. Die Gruppe hilft bei der Rekrutierung, Einarbeitung und dem Austausch von Mitarbeiter:innen asiatischer Herkunft aus verschiedenen Ländern, indem Erfahrungen ausgetauscht werden, Zugang zu Karriereentwicklung und Networking angeboten wird und Gemeinschaften aufgebaut werden. Es finden auch lokale Gesellschafts- und Rekrutierungsveranstaltungen statt.
Konferenzen zu Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion
Basierend auf unserem Leadership Principle (Learn and Be Curios – Neugierig bleiben und stetig Neues lernen) organisieren wir jedes Jahr Konferenzen, auf denen unsere Mitarbeiter:innen Ideen und Erfahrungen austauschen können. Einige dieser Konferenzen konzentrieren sich speziell auf das Thema Diversität.
AmazeWIT ist eine Konferenz in Indien, bei der Technolog:innen zusammenkommen, einschließlich technischer Führungskräfte von Amazon und externer Gäste. Auf dieser eintägigen Konferenz führen langjährige Mitarbeiter:innen und Partnerfirmen tiefgründige Diskussionen über Technologiethemen (u.a. Sprachtechnologie, maschinelles Lernen, Fire OS) und Mitarbeiterführung.
Conversations on Race and Ethnicity (CORE+) ist eine interne Konferenz, die sich darauf konzentriert, die Kenntnisse der Mitarbeiter:innen über Systembarrieren zu vertiefen. Dies erfolgt durch Gespräche über Themen, die mit sich überschneidenden Identitäten zusammenhängen, einschließlich Ethnizität und Geschlecht, mit einem zusätzlichem Fokus auf Nationalität, Fähigkeiten, sexueller Orientierung, militärischem Status, Religion, Alter und Sprache.
Im Mai veranstaltet Amazon weltweit den Global Accessibility Awareness Month, einen Aktionsmonat rund um die Barrierefreiheit mit Fokus auf digitalen Zugang und Inklusion. Auf der ganzen Welt werden in diesem Monat Events, Gespräche, erfahrungsbasierte Weiterbildungen, Podcasts und Workshops angeboten, die die Best Practices der Barrierefreiheit vorstellen sollen. Mitarbeiter:innen nehmen sich in diesem Monat Zeit, um mehr über Barrierefreiheit zu lernen, auch wenn dies nicht zu ihren alltäglichen Arbeitsaufgaben gehört.
Der Amazon Global Diversity Summit ist eine Veranstaltung für berufliche Entwicklung für all diejenigen, die bei Amazon weltweit mit Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion zu tun haben. Er konzentriert sich auf branchenführende Forschung, Ideen und Mechanismen, die in Zusammenhang mit Ethnizität und sozialer Gerechtigkeit stehen, und beleuchtet die besten Methoden, die von diversen Geschäftseinheiten erstmals eingeführt wurden.
Represent the Future ist ein Karriereentwicklungsgipfel speziell für Schwarze, lateinamerikanische und amerikanische Ureinwohner:innen. Diese Veranstaltung steht Teilnehmer:innen aus jeder Organisation aus aller Welt offen, um mehr über Amazons kundenzentrierte Kultur der Vielfalt und Inklusion zu erfahren, die alles, was wir tun, inspiriert. Rekrutierer:innen und Personal Manager:innen aus allen Bereichen von Amazon teilen ihre Erkenntnisse über die 16 Leadership Principles von Amazon, über aktuelle Jobchancen und unser Bewerbungs- und Interviewverfahren.
Lohngerechtigkeit
Bei Amazon hat Lohngerechtigkeit Priorität. Eine Überprüfung der im Jahr 2020 bei Amazon gezahlten Löhne, einschließlich Grundlohn, Boni und Vergütung in Form von Unternehmensanteilen, ergab, dass Frauen für die Ausübung einer identischen Arbeit denselben Lohn wie Männer bekommen, während Minderheiten, ebenfalls für identische Arbeit, 99,2 % des Lohns der weißen Angestellten erhalten.
  • 100
    Cent pro Dollar
    Im Jahr 2020 bekamen Frauen für die Ausübung einer identischen Arbeit denselben Lohn wie Männer.
  • 99,2
    Cent pro Dollar
    Im Jahr 2020 erhielten Minderheiten für die identische Arbeit 99,2 % des Lohns der weißen Angestellten.
Repräsentanz ist wichtig. Wir verfolgen die Anteile von Frauen und unterrepräsentierten Gruppen genau, weil uns bewusst ist, dass Teams mit ethnischer und kultureller Vielfalt besser arbeiten, sich engagierter um all unsere Kund:innen weltweit kümmern und diese besser repräsentieren. Wir machen jedes Jahr Fortschritte, aber wir bemühen uns natürlich weiterhin um eine noch bessere Repräsentation der unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen im gesamten Unternehmen.
Aktuelles
Erfahrt, wie wir unser Potenzial, unseren Einfluss und unsere Innovationskraft für den Aufbau einer nachhaltigen Zukunft einsetzen.
  • Bei Amazon steht Diversität für die Arbeitswelten. Wir sind überzeugt, dass Vielfalt die Quelle für Innovationen ist und wir sind stolz auf Kolleginnen und Kollegen wie Leonard-Luc, die dazu beitragen. Mit dem Job bei Amazon kam für ihn die Wende: beruflich wie privat. Hier ist seine Geschichte.
  • Bei Amazon steht Diversität für die Arbeitswelten. Wir sind überzeugt, dass Vielfalt die Quelle für Innovationen ist und wir sind stolz auf Kolleginnen und Kollegen wie Leonard-Luc, die dazu beitragen. Mit dem Job bei Amazon kam für ihn die Wende: beruflich wie privat. Hier ist seine Geschichte.
  • Mehr als 21.000 Kinder haben wir in den letzten Jahren mit Schulmaterialien versorgt. Allein in diesem Jahr sind es 5.500 gefüllte Rucksäcke, die unsere Mitarbeiter:innen gepackt haben, um Kindern aus sozial benachteiligten Familien beim Start ins neue Schuljahr zu helfen.