Sendungen mit „Shipment Zero"

Mit „Shipment Zero" haben wir uns das Ziel gesetzt, unseren gesamten Versand CO2-neutral zu machen. Bis 2030 soll das für 50 % unserer Lieferungen gelten.

2019 kündigte Amazon das Projekt Shipment Zero" an. Ziel ist es, den gesamten Lieferprozess CO2-neutral zu gestalten. Bis 2030 soll das für die Hälfte aller Sendungen erreicht werden. Shipment Zero" bedeutet, dass der gesamte Versand CO2-neutral wird – vom Versandzentrum, in dem ein Artikel aus dem Regal genommen wird, über die Materialien, die zur Verpackung des Artikels verwendet werden, bis hin zu den Fahrzeugen, die das Paket an die Haustür des Kunden bringen. Die ersten Shipment Zero" Sendungen werden noch 2019 an Kunden in Europa und den USA zugestellt, bevor das Programm ab 2020 auf Indien, Japan und andere Länder ausgeweitet wird.

Versand- und Sortierzentren
Ausgangspunkt jeder Shipment Zero"-Sendung sind die Versand- und Sortierzentren, die zu 100 % mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Mehr als 50 Amazon Standorte weltweit sind mit Solardächern ausgestattet, durch die bis zu 80 % des jährlichen Energiebedarfs gedeckt werden kann. Um ganz auf Basis erneuerbarer Energien zu arbeiten, investieren wir in große Wind- und Solarprojekte.
Ship Zero
Verpackung
Eine Shipment Zero"-Bestellung wird in der Originalverpackung oder in einer klimaneutralen Verpackung versandt. Für die Nachhaltigkeit der Verpackungen setzen wir kontinuierlich neue Standards – von der Optimierung von Größe und Gewicht der Versandmaterialien über die Erfindung neuer recycelbarer Versandtaschen bis hin zur Zusammenarbeit mit Lieferanten, um Produktverpackungen zu verbessern.
Ship Zero
Transport
Ein Shipment Zero"-Paket wird in einem emissionsfreien Lieferfahrzeug transportiert, zum Beispiel in einem unserer 100.000 neu bestellten Elektrofahrzeuge, einem Elektrofahrrad oder in Indien mit einer elektrischen Rikscha. Darüber hinaus setzen wir auf Innovationen, um die Transporteffizienz zu maximieren, und verkürzen mithilfe von Lieferstationen in der Nähe großer Amazon Kundengruppen die Lieferzeiten.

Aktuelles
Erfahren Sie, wie wir unser Potenzial, unseren Einfluss und unsere Innovationskraft für den Aufbau einer nachhaltigen Zukunft einsetzen.
  • Amazon hat kürzlich den Climate Pledge mitbegründet, bei dem sich das Unternehmen verpflichtet hat, die Ziele des Pariser Abkommens 10 Jahre früher zu erreichen und bis 2040 die CO2-Emissionen auf Nettobasis auf Null zu reduzieren. Der Transport ist eine Schlüsselkomponente unserer Vision, alle Amazon Lieferungen kohlenstoffneutral zu machen und emissionsfreie Lieferfahrzeuge auf die Straße zu bringen. Wir haben vor kurzem 100.000 Elektro-Lieferfahrzeuge und damit die größte Bestellung von Elektro-Lieferfahrzeugen bei Rivian aufgegeben, die es je gab. Bis 2030 werden die Lieferwagen weltweit unterwegs sein und bis 2030 4 Millionen Tonnen Kohlenstoff pro Jahr einsparen. Auch in Deutschland arbeiten wir mit lokalen Partnern zusammen, um die Zahl der Elektro-Fahrzeuge zu erhöhen, die heute Bestellungen für Kunden ausliefern.
  • Seit Oktober 2018 läuft der Testbetrieb, jetzt wurde der Betrieb offiziell aufgenommen. Am 12. Februar 2019 feierte das erste Amazon Verteilzentrum in Österreich den Start. Mit dabei: Österreichs Bundesministerin für Wirtschaftsstandort und Digitalisierung, Margarete Schramböck, und viele weitere geladene Gäste.
  • Rechtzeitig zur Geschenkezeit, nimmt Amazon den tausendsten Locker an der OMV Tankstelle in der Erding Allee am Münchner Flughafen in Betrieb, wodurch Kunden noch mehr bequeme Optionen bekommen, um ihr Amazon Paket abzuholen.