Homepage
Über uns
Partnerschaften
Partnerschaften
Die Lösungsstrategien für breitflächige Nachhaltigkeitsprobleme, die wir bevorzugt angehen wollen, werden häufig durch Partnerschaften und gemeinsame Initiativen mit seriösen, kompetenten und innovativen Industriepartner:innen optimiert.

Partnerschaften

Höhepunkte der Partnerschaft
  • 10 Millionen US-Dollar
    Investiert
    Amazon hat 10 Millionen US-Dollar in den „Closed Loop Infrastructure Fund“ investiert, einen Fonds, mit dem die Infrastruktur für Recycling und Kreislaufwirtschaft in Nordamerika gefördert wird.
  • 2 Millionen
    Gespendete Mahlzeiten
    Amazon und City Harvest haben in Großbritannien mehr als 2 Millionen Mahlzeiten an die Gemeinschaft verteilt.
  • 100 %
    Fahrerschulungen
    Amazon hat 100 % der Mitarbeiter:innen, die Lkws fahren, darin geschult, wie sie potenzielle Opfer von Menschenhandel identifizieren und ihnen helfen können.
  • 12 000
    Mit Schulungen erreicht
    Amazon hat fast 12 000 Frauen in China, Bangladesch, Vietnam und Indien mit seinen Schulungen zu den Themen Gesundheit und finanzielle Kompetenzen im Rahmen des HERProject von „Business for Social Responsibility“ (BSR) erreicht.
„Noch nie war es klarer und wichtiger, dass wir in die Natur investieren. Wir sind sehr gespannt auf unsere Partnerschaft mit Amazon. Ich sage gern, wir wollen eine dynamische Wirtschaft, gesunde Gemeinden, einen gesunden Planeten, und diese Partnerschaft führt diese Vision tatsächlich zusammen.“
— Lynn Scarlett
Chief External Affairs Officer von The Nature Conservancy
Partnerschaften, mit denen wir CO2-neutral (Netto-Null-Emissionen) werden
  • Global Optimism logo
    Global Optimism
    Amazon begründete gemeinsam mit Global Optimism im Jahr 2019 den Climate Pledge, eine Selbstverpflichtung, die kollektive, sektorübergreifende Klimaschutzmaßnahmen anstoßen soll. Dies taten wir aus der Überzeugung heraus, dass global agierende Unternehmen verantwortungsbewusste und rechenschaftspflichtige Organisationen sind, die gemeinsam die Klimakrise bewältigen können.
  • The Nature Conservancy logo
    The Nature Conservancy
    Amazon arbeitet über den Right Now Climate Fund mit der Naturschutzorganisation „The Nature Conservancy“ an der Erforschung, Identifizierung und Entwicklung klimafreundlicher Lösungen zusammen, um sie auf der ganzen Welt umzusetzen und so dem Klimawandel entgegenzuwirken.
  • We Mean Business Coalition logo
    We Mean Business
    Der Climate Pledge und Global Optimism kooperieren dabei mit dem Bündnis „We Mean Business“ und anderen Organisationen, um die zu diesem Zeitpunkt umfassendsten Anstrengungen in der Privatwirtschaft einzuleiten, bis zum Jahr 2040 CO2-Neutralität zu erreichen.
Was Partner sagen
Nina Goodrich
Logo of the Sustainable Packaging Coalition, an Amazon Sustainability partner
GreenBlue and Sustainability Packaging Coalition (SPC)
Executive Director von GreenBlue und SPC, Nina Goodrich, spricht über die Partnerschaft mit Amazon zur Förderung von nachhaltigen Verpackungsmaterialien und über die Zusammenarbeit bei der Entwicklung der vollständig recycelbaren gepolsterten Papierversandtasche.
Miranda Ballentine
REBA: Renewable Energy Buyers Alliance logo on a white background.
Energy Buyers Alliance (REBA)
Die CEO von REBA, Miranda Ballentine, erklärt, dass Amazon eine führende Rolle dabei übernommen hat, der nächsten Generation von Konzernen beizubringen, wie sie über die weiter reichenden Auswirkungen der Geschäftstätigkeit in Bezug auf saubere Energie nachdenken können und wie sie sich bei politischen Entscheidungsträgern für die Festlegung sauberer Energiestandards engagieren.
Greg Wetstone
ACORE: American Council on Renewable Energy logo on white background.
American Council on Renewable Energy (ACORE)
Der President und CEO von ACORE, Greg Wetstone, spricht über die Partnerschaft mit Amazon, um den Übergang der Energiewirtschaft zu erneuerbaren Energien zu beschleunigen.
Kris Getty
Henkel Logo with red background
Henkel
Der Global Business Development Director, Kris Getty, erklärt, wie Henkel mit Amazon zusammenarbeitet, um die nächste Generation nachhaltiger Verpackungen für den E-Commerce zu entwickeln und gleichzeitig die Verpackungen seiner eigenen Verbrauchermarken zu verbessern.
PJ Simmons
Logo of CEF, an Amazon Sustainability partner
Corporate Eco Forum
Chair und Mitbegründer P.J. Simmons erklärt, wie das Corporate Eco Forum mit Amazon zusammenarbeitet, um Problemlösungen und Innovationen für Nachhaltigkeitsherausforderungen von Unternehmen weltweit zu beschleunigen.
Keefe Harrison
Logo of the Recycling Partnership, an Amazon Sustainability partner
The Recycling Partnership
Der CEO Keefe Harrison erklärt, wie The Recycling Partnership mit Amazon zusammenarbeitet, um weltweit bessere Recyclinglösungen zu entwickeln, wobei der Schwerpunkt auf Plastiktüten und -versandtaschen in den USA liegt.
Bob Mitchell
Responsible Business Alliance: Advancing Sustainability Globally logo on white background.
Responsible Business Alliance
Der Vice President der Responsible Business Alliance, Bob Mitchell, spricht über die Zusammenarbeit mit Amazon in Bezug auf die gemeinsamen Werte: Schutz von Arbeitskräften, Umwelt und Lieferkette.
Aron Cramer
Logo of BSR, an Amazon Sustainability partner
BSR
Der President und CEO von BSR, Aron Cramer, spricht über die Zusammenarbeit mit Amazon an Initiativen wie der Clean Cargo Working Group und HERproject.
Laura Winningham
City Harvest London: Rescuing Food for the Hungry logo
City Harvest
Die CEO von City Harvest, Laura Winningham, spricht über die Zusammenarbeit mit Amazon bei der Verteilung von mehr als 2 Millionen Mahlzeiten an Gemeinden in London.
Lynn Scarlett
The Nature Conservancy logo
The Nature Conservancy
Die Chief External Affairs Officer von The Nature Conservancy, Lynn Scarlett, spricht über die Partnerschaft mit Amazon für Erhaltungsmaßnahmen, die Menschen und Natur zugute kommen, und über die Zusammenarbeit mit kleinen, privaten Waldbesitzern in Nordamerika für bessere Forstwirtschaft und Wiederherstellungsmaßnahmen.
Tom Rivett-Carnac
Global Optimism logo
Global Optimism
Gründungsmitglied Tom Rivett-Carnac erklärt, wie Amazon und Global Optimism in Zusammenarbeit den Climate Pledge gründeten, eine Verpflichtung, bis 2040 CO2-Neutralität zu erreichen – 10 Jahre früher als vom Pariser Klimaabkommen vorgesehen.
Logo of the Sustainable Packaging Coalition, an Amazon Sustainability partner
REBA: Renewable Energy Buyers Alliance logo on a white background.
ACORE: American Council on Renewable Energy logo on white background.
Henkel Logo with red background
Logo of CEF, an Amazon Sustainability partner
Logo of the Recycling Partnership, an Amazon Sustainability partner
Responsible Business Alliance: Advancing Sustainability Globally logo on white background.
Logo of BSR, an Amazon Sustainability partner
City Harvest London: Rescuing Food for the Hungry logo
The Nature Conservancy logo
Global Optimism logo
Partner und Stakeholder
  • Logo of Advanced Energy Buyers, an Amazon Sustainability partner
    Logo of Advanced Energy Buyers, an Amazon Sustainability partner
    Advanced Energy Buyers Group
    Amazon ist Gründungsmitglied der „Advanced Energy Buyers Group“ (AEBG), eines Bündnisses führender fortschrittlicher Energiekäufer, das politische Maßnahmen diskutiert, die Kund:innen den Zugriff auf erschwingliche, zuverlässige, saubere und innovative Energieoptionen erschließen.
  • Logo of Advanced Energy Economy, an Amazon Sustainability partner
    Logo of Advanced Energy Economy, an Amazon Sustainability partner
    Advanced Energy Economy
    Zur Förderung von Bildung, Analysen und politischer Fürsprache zum Thema saubere Energie schloss sich Amazon der „Advanced Energy Economy“ (AEE) an, einem gemeinnützigen Verband von Unternehmen, der sich dafür einsetzt, saubere und preiswerte Energietechnologie zu fördern. AEE veröffentlicht Berichte, bringt Interessenvertreter:innen zusammen und setzt sich mit Entscheidungsträger:innen auf Staats- oder Bundesebene für fortschrittliche Energiepolitik ein. Dabei geht es um Themen wie Elektrofahrzeuge, erneuerbare Energien, Energieeffizienz und intelligente Stromnetze.
  • Amader Kotha: Worker Helpline logo on a white background.
    Amader Kotha: Worker Helpline logo on a white background.
    Amader Kotha
    2020 begann Amazon die Zusammenarbeit mit der Amader Kotha Helpline, die Arbeitnehmern einen Mechanismus zur Meldung und Behebung von Sicherheitsbedenken und anderen Problemen in der Bekleidungsindustrie von Bangladesch bietet. Die Helpline wurde ursprünglich nach der Rana Plaza-Tragödie als Projekt der „Alliance for Bangladesh Worker Safety“ eingerichtet. Im Jahr 2018 wurde die Helpline mit der Unterstützung der Fabriken und Marken zu einer unabhängigen Initiative, die allen Arbeitern in der Bekleidungsindustrie zur Verfügung steht.
  • ACORE: American Council on Renewable Energy logo on white background.
    ACORE: American Council on Renewable Energy logo on white background.
    American Council on Renewable Energy
    Amazon ist dem „American Council on Renewable Energy“ (ACORE) beigetreten, einer nationalen gemeinnützigen Organisation, die Finanzen, Politik und Technologie vereint, um den Übergang zu einer erneuerbaren Energiewirtschaft zu beschleunigen. ACORE veranstaltet Vordenker-Foren und schließt Partnerschaften in der Energieindustrie, um die Wirtschafts-, Sicherheits- und Umweltvorteile von erneuerbaren Energien zu vermitteln.
  • Logo of amfori, an Amazon Sustainability partner
    Logo of amfori, an Amazon Sustainability partner
    Amfori
    Im Jahr 2018 wurde Amazon Mitglied von amfori, einer führenden globalen Unternehmensvereinigung für offenen und nachhaltigen Handel. Amfori vereint über 2.500 Einzelhändler:innen, Importeur:innen, Marken und Verbände aus über 40 Ländern, um die soziale Leistung und Verbesserungen in den globalen Lieferketten voranzutreiben.
  • The words Better Buying in blue and green lay over an image of a globe in green on the left-hand side of the logo.
    The words Better Buying in blue and green lay over an image of a globe in green on the left-hand side of the logo.
    Better Buying
    Seit 2019 ist Amazon Partner der „Better Buying Initiative“ im Rahmen seiner Verpflichtung, die Nachhaltigkeit der Lieferkette neu zu konzipieren und mithilfe von Daten und verbesserten Einkaufspraktiken die Partnerschaften zwischen Lieferant:innen und Käufer:innenn zu stärken. Über die Cloud-basierte Plattform von Better Buying können Lieferanten die Einkaufspraktiken ihrer Käufer:innen anonym bewerten. Dies bietet datenbasierte Einblicke, mithilfe derer Einzelhändler, Marken und Lieferanten ihre Einkaufspraktiken kontinuierlich verbessern können, um gegenseitig nutzbringende Nachhaltigkeitsergebnisse zu erzielen.
  • BCI: Better Cotton Initiative logo on a white background.
    BCI: Better Cotton Initiative logo on a white background.
    Better Cotton Initiative
    Um den Übergang zur Beschaffung nachhaltigerer Baumwolle für Bekleidung von Amazon Eigenmarken zu unterstützen, schloss sich Amazon 2019 der Better Cotton Initiative (BCI) an, einer globalen gemeinnützigen Organisation und dem größten Nachhaltigkeitsprogramm für Baumwolle der Welt. BCI existiert, um die globale Baumwollproduktion besser für die Menschen zu machen, die sie produzieren, besser für die Umgebung, in der sie wächst und besser für die Zukunft der Branche. Im Jahr 2021 wurden wir außerdem Mitglied des Retailer and Brand Advisory Panel on Traceability von BCI.
  • Logo of BSR|HERproject, an Amazon Sustainability partner
    Logo of BSR|HERproject, an Amazon Sustainability partner
    BSR HERproject
    Amazon arbeitet seit 2019 mit dem HERproject von BSR zusammen, einer Initiative, die weltweite Marken, ihre Lieferant:innen und lokale Partner:innen zusammenbringt, um Maßnahmen für die Gesundheit am Arbeitsplatz, für die finanzielle Eingliederung und für die Gleichstellung zu entwickeln und zu implementierten. Im Rahmen unserer Partnerschaft mit dem HERproject arbeiten wir mit Lieferant:innen in China, Bangladesch, Vietnam und Indien zusammen. Bis Dezember 2021 haben wir fast 12.000 Frauen mit HERproject-Programmen erreicht, darunter Schulungen zu den Bereichen Gesundheit und finanzielle Kompetenzen, und so für Mitarbeiter:innen und Unternehmensleitungen eine Grundlage geschaffen, um gegen geschlechtsspezifische Diskriminierung vorzugehen.
  • Logo of BSR, an Amazon Sustainability partner
    Logo of BSR, an Amazon Sustainability partner
    Business for Social Responsibility
    Amazon ist Mitglied von „Business for Social Responsibility“ (BSR), einer Organisation von Expert:innen im Bereich nachhaltige Unternehmen, die mit ihrem globalen Netzwerk führender Unternehmen daran arbeitet, eine gerechte und nachhaltige Welt aufzubauen. Amazon beteiligt sich an BSR-Initiativen wie „Future of Fuels“ (eine Zusammenarbeit mit dem Ziel, die Nachfrage nach sauberer Energietechnologie für Lkws aufzubauen und deren Einführung zu fördern), „Clean Cargo Working Group“ (eine Initiative zur Verringerung der Umweltauswirkungen des globalen Güterverkehrs) und „Tech Against Trafficking“ (ein Zusammenschluss von Technologieunternehmen, der mit globalen Expert:innen zusammenarbeitet, um den Menschenhandel mithilfe von Technologien zu bekämpfen).
  • CLF- Carbon Leadership Forum Logo
    CLF- Carbon Leadership Forum Logo
    Carbon Leadership Forum
    Amazon ist Sponsor des „Carbon Leadership Forum“, einer Zusammenarbeit zwischen Industrie und akademischen Institutionen an der University of Washington, die sich der Reduzierung von materialgebundenem CO2 in Gebäuden verschrieben hat. Amazon ist Teil dieser Gruppe, um Baugewerbestandards für materialgebundenes CO2 und Berechnungstools für die Baubranche mitzugestalten.
  • Logo of the Center for Climate and Energy Solutions, an Amazon Sustainability partner
    Logo of the Center for Climate and Energy Solutions, an Amazon Sustainability partner
    Center for Climate and Energy Solutions
    Amazon ist Mitglied des „Business Environmental Leadership Council“ am „Center for Climate and Energy Solutions“ (C2ES), um an praktischen Lösungen für die globalen Klima- und Energieprobleme mitzuarbeiten. C2ES ist eine unabhängige, parteiübergreifende, gemeinnützige Organisation, die sich für starke Richtlinien und Maßnahmen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen, Förderung sauberer Energie und Stärkung der Widerstandsfähigkeit gegen Klimaauswirkungen einsetzt. Im Jahr 2020 unterzeichnete Amazon eine Erklärung des C2ES, die die Biden-Administration und den neuen Kongress dazu auffordert, ambitionierte und dauerhafte Lösungen zum Klimaschutz zu fördern.
  • Ceres logo on a white background.
    Ceres logo on a white background.
    Ceres Corporate Electric Vehicle Alliance
    Im Jahr 2020 hat Amazon zusammen mit der Organisation Ceres und anderen Flottenbetreibern die Corporate Electric Vehicle Alliance ins Leben gerufen, die Unternehmen zusammenbringt, die den Übergang zu Elektrofahrzeugen beschleunigen wollen. Diese Allianz hilft dabei, die Nachfrage von Unternehmen nach Elektrifizierung im Transportwesen zu bündeln und bietet gleichzeitig eine Plattform, um die Unterstützung für politische Maßnahmen zu koordinieren, die die Elektrifizierung von Flotten ermöglichen. Im Jahr 2021 veröffentlichten die Mitglieder der Allianz einen umfassenden Bericht darüber, wie Energieversorger, Regulierungsbehörden und politische Entscheidungsträger:innen es Flottenbetreibern ermöglichen können, den gewerblichen Verkehr zu elektrifizieren und die CO2-Emissionen zu reduzieren.
  • City Harvest London: Rescuing Food for the Hungry logo
    City Harvest London: Rescuing Food for the Hungry logo
    City Harvest UK
    In Großbritannien arbeitet Amazon mit City Harvest London zusammen, um überschüssige Lebensmittel nachhaltig zu nutzen. City Harvest sammelt Lebensmittel in Supermärkten, Restaurants, Herstellern und anderen Lebensmittelunternehmen und verteilt sie an Community-Programme, die schutzbedürftigen Menschen Mahlzeiten servieren.
  • Logo of Closed Loop Partners, an Amazon Sustainability partner
    Logo of Closed Loop Partners, an Amazon Sustainability partner
    Closed Loop Fund
    Amazon hat 10 Mio. US-Dollar in den „Closed Loop Infrastructure Fund“ investiert, einen Fonds, mit dem die Infrastruktur für Recycling und Kreislaufwirtschaft in Nordamerika gefördert wird. Amazon erhofft sich durch diese Investitionen ein höheres Recyclingvolumen von Produkten und Verpackungsmaterial, damit möglichst viele Materialien wieder ihren Weg in die Lieferkette der Produktherstellung finden. In den nächsten zehn Jahren wird unsere Investition in den Closed Loop Infrastructure Fund dafür sorgen, dass die Abholung von recycelbarem Abfall in 3 Mio. Haushalten in verschiedenen Regionen der USA verbessert wird. Dadurch gelangt 1 Mio. Tonnen an recycelbarem Material gar nicht erst auf Deponien, was umgerechnet für die Vermeidung von 2 Mio. Tonnen CO2 sorgt.
  • Logo of CEF, an Amazon Sustainability partner
    Logo of CEF, an Amazon Sustainability partner
    Corporate Eco Forum
    Amazon hat sich dem „Corporate Eco Forum“ (CEF) angeschlossen. Diese Mitgliedergruppe für große Unternehmen, der man nur mit Einladung beitreten kann, setzt sich für die Nachhaltigkeit als Themenbestandteil von Geschäftsstrategien ein. Ziel des CEF ist es, zur Beschleunigung nachhaltiger Geschäftsinnovationen beizutragen. Dazu wird ein neutraler Raum für hochrangige Führungskräfte geschaffen, in dem diese Strategien ausarbeiten und Informationen zu bewährten Vorgehensweisen austauschen können.
  • Ellen MacArthur Foundation Logo with concentric circles
    Ellen MacArthur Foundation Logo with concentric circles
    Ellen MacArthur Foundation
    Amazon hat sich im Jahr 2020 dem Ellen MacArthur Foundation Network angeschlossen. Dies erfolgte im Rahmen unserer fortlaufenden Verpflichtung, Abfall zu reduzieren und brachenübergreifende Erfolgsgeschichten zu teilen. Die Ellen MacArthur Foundation hat sich zum Ziel gesetzt, den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft zu beschleunigen. Die Stiftung arbeitet mit Unternehmen, Wissenschaftler:innen, Politiker:innen und Institutionen und inspiriert diese, Systemlösungen in großem Umfang global einzusetzen.
  • Logo for Energy Storage Association
    Logo for Energy Storage Association
    Energy Storage Association
    AWS trat im Jahr 2020 der „Energy Storage Association“ (ESA) in den USA bei, um sich auf US-Bundesebene und -Staatenebene für die Energiespeicherung einzusetzen. Die ESA ist der nationale Handelsverband für Energiespeicherung, der für ein widerstandsfähigeres, effizienteres, nachhaltigeres und bezahlbareres Stromnetz arbeitet. Hierfür ist die Energiespeicherung von wesentlicher Bedeutung.
  • Feeding America logo on a white background.
    Feeding America logo on a white background.
    Feeding America
    Amazon ist Partner von „Feeding America“, um überschüssige Lagerbestände an bedürftige Gemeinden zu spenden. Feeding America ist ein US-Netzwerk von Tafeln, Suppenküchen, Notunterkünften und anderen gemeinnützigen Einrichtungen, die mit dem umfangreichen Netzwerk von Amazon zusammenarbeitet, um gemeinnützige Mitglieder und Amazon-Einrichtungen strategisch günstig miteinander in Kontakt zu bringen und den Einfluss dieser Spenden zu maximieren.
  • Global Optimism logo
    Global Optimism logo
    Global Optimism
    Global Optimism hält es für unerlässlich, Narrative zu verändern und widerstandsfähige Mentalitäten aufzubauen, um unsere Welt erfolgreich verändern zu können. Amazon begründete gemeinsam mit Global Optimism im Jahr 2019 den „Climate Pledge“, das Klimaversprechen. Dies taten wir aus der Überzeugung heraus, dass global agierende Unternehmen verantwortungsbewusste und rechenschaftspflichtige Organisationen sind, die gemeinsam die Klimakrise bewältigen können. Unser Klimaversprechen ist eine Selbstverpflichtung, bis zum Jahr 2040 CO2-Neutralität zu erreichen – 10 Jahre früher als vom Pariser Klimaabkommen vorgesehen.
  • Good360: Goods for the Greater Good logo on a white background.
    Good360: Goods for the Greater Good logo on a white background.
    Good 360
    Good360 arbeitet mit sozial verantwortungsbewussten Unternehmen daran, dringend benötigte Güter zu beziehen und diese über sein Netzwerk von diversen gemeinnützigen Organisationen zu verteilen, die bedürftige Menschen unterstützen. Amazon ist einer der größten Spendenlieferanten von Good360 und hilft bei der Versorgung von Haushalten mit geringem Einkommen, Pflegefamilien, Menschen mit besonderen Bedürfnissen oder Behinderungen, Senior:innen, Veteran:innen, Immigrant:innen und vielen anderen.
  • InKind Direct: Product giving for social good logo
    InKind Direct: Product giving for social good logo
    In Kind Direct
    Amazon ist ein langjähriger Partner von „In Kind Direct“, einer Wohltätigkeitsorganisation, die in Großbritannien, Frankreich und Deutschland tätig ist und Produktspenden unter den Mitgliedern ihres Netzwerks vermittelt. Im Rahmen dieser Partnerschaft haben wir mehr als 200.000 Produkte, darunter Spielzeug, Schuhe, Kleidung und Haushaltsgegenstände, an 1.800 Wohltätigkeitsorganisationen gespendet.
  • Innatura: vermittelt Sachspenden für soziale Zwecke logo
    Innatura: vermittelt Sachspenden für soziale Zwecke logo
    Innatura
    Amazon ist langfristiger Partner von Innatura, einer gemeinnützigen Organisation, die Produkte von Hersteller:innen und Einzelhändler:innen in Deutschland erhält und sie für soziale Zwecke spendet. Durch diese Partnerschaft konnte Amazon bereits Spenden an mehr als 1.500 gemeinnützige Organisationen vergeben, was fast 500.000 Einzelpersonen und Familien in Deutschland zugute kam. Gespendet wurden u. a. Spielzeug, Schuhe, Kleidung und Drogerieartikel.
  • Logo of ista, an Amazon Sustainability partner
    Logo of ista, an Amazon Sustainability partner
    International Safe Transit Association
    Die „International Safe Transit Association“ (ISTA) ist eine gemeinnützige, mitgliedergesteuerte Vereinigung, die es Organisationen und deren Mitarbeiter:innen ermöglicht, durch effektives Verpackungsdesign Produktbeschädigungen während des Vertriebs zu minimieren und Ressourcen optimal auszunutzen. Amazon entwickelte in Zusammenarbeit mit ISTA die Standards hinter unserem Frustration-Free-Packaging-Programm.
  • Member of Leather Working Group logo on a white background.
    Member of Leather Working Group logo on a white background.
    Leather Working Group
    Amazon hat sich der Leather Working Group angeschlossen, um die Umstellung zu nachhaltigem Leder bei Amazons eigenen Kleidungs- und Schuhmarken zu unterstützen. Die Leather Working Group hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Industrie der Lederherstellung zu verbessern, indem sie diese mit den Bedürfnissen der Umwelt in Einklang bringt, optimale Verfahren hervorhebt, und Richtlinien für kontinuierliche Verbesserungen anbietet.
  • Nest logo on white background.
    Nest logo on white background.
    Nest
    Im Jahr 2020 schloss sich Amazon mit Nest zusammen, einer Non-Profit-Organisation, die das Wachstum und die Entwicklung des Handwerkersektors unterstützt, um eine Welt mit größerer Geschlechtergleichheit und wirtschaftlicher Inklusion zu erschaffen. Durch Programme zur Verbesserung des Wohlergehens von Arbeiter:innen, die außerhalb der Fabrik arbeiten, liefert Nest radikale Transparenz und eröffnet Chancen für die informelle Handwerksbranche weltweit. Amazon ist stolz darauf, dem Lenkungsausschuss anzugehören.
  • On the left hand side, the lowercase letters P, P, A are overlapping to create a venn diagram in the colors magenta, orange, and yellow. The words Public-Private Alliance for Responsible Minerals Trade on the right hand side in magenta color.
    On the left hand side, the lowercase letters P, P, A are overlapping to create a venn diagram in the colors magenta, orange, and yellow. The words Public-Private Alliance for Responsible Minerals Trade on the right hand side in magenta color.
    Public-Private Alliance for Responsible Minerals Trade
    Amazon trat der „Public-Private Alliance for Responsible Minerals Trade“ (PPA) im Jahr 2020 bei. Die PPA ist eine sektorübergreifende Initiative von Führungspersönlichkeiten der Zivilgesellschaft, Politik und Industrie zur Unterstützung von Projekten in der Demokratischen Republik Kongo und der umliegenden Region der Großen Seen in Zentralafrika. Diese Projekte dienen der Verbesserung der Sorgfaltspflicht und Führungssysteme, die für ethische Lieferketten erforderlich sind. Im Jahr 2021 wird Amazon für diese Zwecke zusätzliche Mittel zur Verfügung stellen und an Arbeitsgruppen zur Erweiterung der lokalen Datenerfassung teilnehmen.
  • Re-Source: European platform for corporate renewable energy sourcing logo on a white background.
    Re-Source: European platform for corporate renewable energy sourcing logo on a white background.
    RE-Source Platform
    Amazon ist Mitglied der RE-Source-Plattform, um sich für Fragen im Zusammenhang mit dem Kauf sauberer Energie einzusetzen. RE-Source ist eine europäische Allianz von Interessengruppen, die Käufer:innen und Lieferant:innen sauberer Energien für die Beschaffung erneuerbarer Energien in Unternehmen vertreten. Es ist die erste und einzige Multi-Stakeholder-Plattform in Europa, die die Interessen von Käufer:innen und Verkäufer:innen zusammenbringt, um das Potenzial neuer Geschäftsmodelle auszuschöpfen, den Übergang zu erschwinglichen erneuerbaren Energiequellen zu beschleunigen und zur Bekämpfung des Klimawandels beizutragen.
  • Logo of REBA: Renewable Energy Buyers Alliance, an Amazon Sustainability partner
    Logo of REBA: Renewable Energy Buyers Alliance, an Amazon Sustainability partner
    Renewable Energy Buyers Alliance
    Zur Unterstützung eines beständigen, sauberen Energiesystems hat sich Amazon der „Renewable Energy Buyers Alliance“ (REBA) angeschlossen. REBA ist ein Bündnis von großen Abnehmer:innen sauberer Energie, Energieversorger:innen und Dienstleister:innen, die gemeinsam mit NGO-Partner:innen den Markt für gewerbliche Energie-Käufer:innen öffnen wollen, um einen schnellen Übergang in eine erfolgreiche Zukunft mit sauberer, CO2-freier Energie zu ermöglichen. Im Januar 2021 unterzeichnete Amazon eine Erklärung der Renewable Energy Buyers Alliance an das zukünftige Biden-Kabinett mit Forderungen nach einem baldmöglichsten, kundenorientierten Übergang zu 100 % sauberer Energie, für mehr Zugang zu erneuerbaren Energien und mehr Forschungs- und Entwicklungsunterstützung für saubere Technologien aus Bundesmitteln.
  • Responsible Business Alliance: Advancing Sustainability Globally logo on white background.
    Responsible Business Alliance: Advancing Sustainability Globally logo on white background.
    Responsible Business Alliance
    Amazon ist Mitglied der „Responsible Business Alliance“ (RBA), einem gemeinnützigen Zusammenschluss von Unternehmen, der sich für die Rechte und das Wohlergehen von Arbeitnehmer:innen und Gemeinschaften weltweit einsetzt, die für und im Zusammenhang mit globalen Lieferketten tätig sind.
  • The Responsible Labor Initiative logo on a white background.
    The Responsible Labor Initiative logo on a white background.
    Responsible Labor Initiative
    Amazon ist Mitglied der „Responsible Labor Initiative“ (RLI), die aus Interessenvertreter:innen verschiedener Branchen besteht, die sich dafür einsetzen, dass die Rechte von Arbeitnehmer:innen in globalen Lieferketten, die durch Zwangsarbeit gefährdet sind, konsequent geachtet und gefördert werden. Die RLI wird von der Responsible Business Alliance geleitet.
  • Responsible Minerals Initiative logo on white background.
    Responsible Minerals Initiative logo on white background.
    Responsible Minerals Initiative
    Im Jahr 2015 trat Amazon der „Responsible Minerals Initiative“ (RMI) bei, einer Initiative der Responsible Business Alliance. Die RMI wurde 2008 gegründet und ist mittlerweile eine der am meisten genutzten und respektierten Ressourcen für Unternehmen unterschiedlichster Branchen, die sich für eine verantwortungsbewusste Mineralienbeschaffung in ihren Lieferketten einsetzen. Amazon nimmt an RMI-Arbeitsgruppen zu den Themen Kobalt, Glimmer und Einbeziehung von Hüttenwerken teil. Wir glauben daran, dass unsere Teilnahme an diesen Arbeitsgruppen wesentlich zur Verbesserung der Sorgfaltspflicht und zur Förderung der Zertifizierung von Hüttenwerken in unserer Lieferkette beiträgt.
  • SCORE logo in blue with white background
    SCORE logo in blue with white background
    SCORE
    Amazon arbeitet mit dem Programm „Sustaining Competitive and Responsible Enterprises“ (SCORE) der Internationalen Arbeitsorganisation zusammen. Im Jahr 2020 haben wir unsere Zusammenarbeit mit dem SCORE-Programm erweitert, einem Programm für Lean Manufacturing, dessen Fokus darauf liegt, in kleinen und mittelgroßen Herstellungsbetrieben die Produktivität zu steigern und die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Bis zum Juni 2021 konnten wir durch SCORE 4.398 Beschäftigten in unserer Lieferkette Schulungen zu Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz zur Verfügung stellen.
  • SolarPower Europe Logo updated in 2021
    SolarPower Europe Logo updated in 2021
    SolarPower Europe
    Amazon ist der Organisation „Solar Power Europe“ (SPE) beigetreten, um den europaweiten Ausbau der Solarenergie zu unterstützen. SPE setzt sich dafür ein, dass solarbasierte Energielösungen europaweit Zugang zu Finanzierungen und Förderungen erhalten, beispielsweise indem sie diese Lösungen bei politischen Entscheidungsträgern auf europäischer und nationaler Ebene positioniert und die Vorteile der Solarenergie wirksam kommuniziert.
  • Amazon partners with StolenYouth, a Seattle-based organization with the mission to end child sex trafficking in the state of Washington through prevention, connecting trafficked youth to resources and services, and empowering survivors along their path to recovery and a promising future. We support StolenYouth by providing both financial support and goods donations.
    Amazon partners with StolenYouth, a Seattle-based organization with the mission to end child sex trafficking in the state of Washington through prevention, connecting trafficked youth to resources and services, and empowering survivors along their path to recovery and a promising future. We support StolenYouth by providing both financial support and goods donations.
    StolenYouth
    Amazon arbeitet mit StolenYouth zusammen, einer Organisation aus Seattle, die sich dafür einsetzt, den Kinderhandel im Bundesstaat Washington zu beenden. Dies erfolgt durch Prävention, durch Angebote von Ressourcen und Dienstleistungen an die jugendlichen Opfer des Menschenhandels und durch Stärkung der Überlebenden, um diesen eine körperliche und seelische Genesung sowie eine vielversprechende Zukunft zu ermöglichen. Wir unterstützen StolenYouth in Form von finanzieller Unterstützung und Sachspenden.
  • Sedex | Member logo on a white background.
    Sedex | Member logo on a white background.
    Supplier Ethical Data Exchange
    Amazon ist Mitglied von Sedex, einer Organisation mit globaler Mitgliedschaft, die es Unternehmen ermöglicht, verantwortungsbewusste Geschäftspraktiken und Richtlinien in ihrem Unternehmen und ihrer Lieferkette zu implementieren, um verantwortungsbewusste Lieferketten aufzubauen. Sedex liefert Unternehmen die nötigen Werkzeuge, Technologien und Einblicke für ethisches Handeln, verantwortungsbewusste Beschaffung und die Arbeit mit Lieferant:innen, um faire Arbeitsbedingungen für die Menschen zu gewährleisten, die ihre Produkte und Dienstleistungen herstellen bzw. erbringen.
  • Logo of the Sustainable Apparel Coalition, an Amazon Sustainability partner
    Logo of the Sustainable Apparel Coalition, an Amazon Sustainability partner
    Sustainable Apparel Coalition
    Amazon ist der „Sustainable Apparel Coalition“ (SAC) beigetreten, einem branchenübergreifenden Zusammenschluss von mehr als 250 führenden Bekleidungs- und Schuhmarken, Einzelhändler:innen, Hersteller:innen, Nichtregierungsorganisationen, Wissenschaftler:innen und Regierungsorganisationen, die daran arbeiten, weltweit die ökologischen und sozialen Auswirkungen von Bekleidungsprodukten zu reduzieren. Wir fordern die Lieferant:innen für Amazon-Eigenmarken dazu auf, ihre Prozesse anhand des von diesem Zusammenschluss festgelegten Higg Index zu bewerten. Dieser Index soll Herstellern dabei helfen, die ökologische und soziale Nachhaltigkeit ihrer Betriebe zu messen.
  • Logo of the Sustainable Packaging Coalition, an Amazon Sustainability partner
    Logo of the Sustainable Packaging Coalition, an Amazon Sustainability partner
    Sustainable Packaging Coalition
    Amazon hat sich der „Sustainable Packaging Coalition“ (SPC) angeschlossen, einer Branchenarbeitsgruppe, die sich für eine klarere Umweltvision für Verpackungen einsetzt. SPC nutzt die starke Unterstützung seiner Mitglieder, einen sachkundigen und wissenschaftlich fundierten Ansatz, Lieferkettenkooperationen und kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit, um Verpackungssysteme aufzubauen, die wirtschaftlichen Wohlstand und einen nachhaltigen Materialfluss fördern.
  • Tech Against Trafficking logo on a white background.
    Tech Against Trafficking logo on a white background.
    Tech Against Trafficking
    Tech Against Trafficking ist ein Bündnis von Unternehmen, die mit globalen Expert:innen zusammenarbeiten, um den Menschenhandel mithilfe von Technologien zu bekämpfen.
  • Member Textile Exchange: Creating Material Change logo on white background.
    Member Textile Exchange: Creating Material Change logo on white background.
    Textile Exchange
    Um unserem Engagement für nachhaltige Kleidung Nachdruck zu verleihen, ist Amazon „Textile Exchange“ beigetreten. Textile Exchange ist eine weltweit tätige gemeinnützige Organisation und unterstützt ihre Mitglieder dabei, branchenweit auf nachhaltige und Recycling-Fasern umzustellen. Textile Exchange sammelt und verbreitet bewährte Vorgehensweisen in den Bereichen Landwirtschaft, Rohstoffe, Verarbeitung, Nachverfolgbarkeit und Produktlebenszyklus, um so die negativen Auswirkungen der Textilbranche auf Wasser, Böden, Luft und die Menschen zu verringern.
  • The Nature Conservancy logo
    The Nature Conservancy logo
    The Nature Conservancy
    Amazon arbeitet über den Right Now Climate Fund mit der Naturschutzorganisation „The Nature Conservancy“ (TNC) an der Erforschung, Identifizierung und Entwicklung klimafreundlicher Lösungen zusammen, um sie auf der ganzen Welt umzusetzen und so dem Klimawandel entgegenzuwirken. TNC ist eine globale Non-Profit-Organisation, die sich dem Schutz aller Land- und Wasserflächen verschrieben hat, von denen letztendlich alles Leben abhängt. TNC ist in 79 Ländern und Gebieten aktiv und arbeitet mit unzähligen Partner:innen zusammen, um wissenschaftlich fundierte, innovative und praxisnahe Lösungen für die dringendsten Probleme unserer Welt zu entwickeln, damit die Menschheit in Harmonie mit der Natur weiterleben kann.
  • Logo of the Recycling Partnership, an Amazon Sustainability partner
    Logo of the Recycling Partnership, an Amazon Sustainability partner
    The Recycling Partnership
    Damit in den USA die Abholung von recycelbarem Abfall verbessert wird, arbeitet Amazon mit The Recycling Partnership zusammen. Diese Initiative unterstützt Gemeinden und Kommunalverwaltungen mit Schulungen, Infrastruktur und Messungen rund um das Hausmüll-Recycling.
  • Third Way Logo black logo with clear background
    Third Way Logo black logo with clear background
    Third Way
    Das Klima- und Energieprogramm von Third Way entwickelt und unterstützt politische Maßnahmen zur Förderung der Innovation und Bereitstellung sauberer Energietechnologien, um die Vereinigten Staaten bis Mitte des Jahrhunderts auf den schnellsten, gerechtesten Weg zur CO2-Neutralität zu bringen. Amazon arbeitet in Partnerschaft mit Third Way, um nationale politische Lösungen im Bereich Klima und saubere Energie voranzutreiben.
  • Truckers Against Trafficking logo on a white background.
    Truckers Against Trafficking logo on a white background.
    Truckers Against Trafficking
    Amazon ist offizieller Sponsor von Truckers Against Trafficking (TAT), einer Organisation, die sich der Bekämpfung des Menschenhandels in der Lkw-Branche widmet, und hat begonnen, Schulungsmodule der TAT in Schulungen für unsere interne Fahrerflotte zu integrieren, um ihnen zu zeigen, wie sie potenzielle Opfer von Menschenhandel identifizieren und ihnen helfen können. Stand Januar 2021 haben wir 100 % der Amazon-Belegschaft, die als Lkw-Fahrer:in arbeiten, geschult.
  • PRFE: Partnership for Renewable Energy Finance logo on a white background.
    PRFE: Partnership for Renewable Energy Finance logo on a white background.
    U.S. Partnership for Renewable Energy Finance
    Amazon ist der „U.S. Partnership for Renewable Energy Finance (U.S. PREF) beigetreten, einem Programm von ACORE, das die Arbeit mit Entscheidungsträger:innen auf Staats- und Bundesebene sowie anderen Interessenvertreter:innen unterstützt, um Cloud-Anbieter:innen mehr Möglichkeiten zur Nutzung von erneuerbaren Energien zu bieten. PREF ist ein Bildungsprogramm, das Fachwissen über den Finanzmarkt für erneuerbare Energien bietet.
  • We Mean Business Logo
    We Mean Business Logo
    We Mean Business
    Der Climate Pledge und Global Optimism kooperieren mit dem Bündnis „We Mean Business“ und anderen Organisationen, um die zu diesem Zeitpunkt umfassendsten Anstrengungen in der Privatwirtschaft einzuleiten, bis zum Jahr 2040 CO2-Neutralität zu erreichen. Die Partnerschaft will beweisen, dass führende Unternehmen in Klimafragen schneller mehr erreichen können. Der Climate Pledge und We Mean Business unterstützen auch TED Countdown, Race to Zero und die Science Based Targets Initiative (SBTi) und sie raten Unternehmen eindringlich, messbare und spezifische Ziele zur Bewältigung der Klimakrise anzugehen.
Aktuelles
Erfahrt, wie wir unser Potenzial, unseren Einfluss und unsere Innovationskraft für den Aufbau einer nachhaltigen Zukunft einsetzen.
  • Zum Tag der Menschen mit Behinderung (3. Dezember 2021) stellen wir Alin vor. Wer in München oder im dortigen Umland wohnt, könnte ihn oder einen seiner Kollegen vielleicht schon getroffen haben: Alin liefert dort Pakete für einen Lieferpartner von Amazon aus. Er ist seit früher Kindheit gehörlos.
  • Amazon bestellt mehr als 1.000 CNG Lkws für den Aufbau einer nachhaltigeren Flotte für Amazon Frachtpartner in ganz Europa. Die Fahrzeuge werden mit Biomethan angetrieben.
  • Auch drei Monate nach der Flutkatastrophe ist für viele Menschen in den betroffenen Gebieten die Normalität nicht zurückgekehrt, die Schäden sind längst nicht alle behoben. Mit dem Amazon Community Fund können gemeinnützige Bildungseinrichtungen und Institutionen, aber auch Organisationen, die im Bereich Katastrophenhilfe tätig sind, finanzielle Mittel beantragen.