Homepage
Über uns
Wir gehen schneller und weiter voran – und das gemeinsam

Wir gehen schneller und weiter voran – und das gemeinsam

Brief von Kara Hurst

Wie heißt es so schön: „Aller guten Dinge sind drei.“ Darum freuen wir uns, in unserem dritten Amazon Nachhaltigkeitsbericht neben den nach wie vor bestehenden Herausforderungen einige gute Neuigkeiten rund um unser Nachhaltigkeitsversprechen zu verkünden. Im dritten Jahr stehen uns nun umfangreichere Daten als zuvor zur Verfügung und es zeichnen sich Trends auf unserem Weg in Richtung CO2-Neutralität ab.

Wir wissen, dass Fortschritte nicht linear verlaufen. Gerade das Jahr 2020 hat mehr als jemals zuvor gezeigt, dass Prognosen mit Vorsicht zu betrachten sind. In den vergangenen zwölf Monaten waren wir alle mit ungeahnten Herausforderungen konfrontiert. 2020 wurde alles – von unserer Art zu arbeiten, zu lernen, zu reisen, ja bis hin zu unserer Art zu leben – völlig neu betrachtet, bewertet und teilweise auf den Kopf gestellt. Viele dieser Änderungen sind ein Anzeichen für Fortschritt, weil jeder Änderung immer auch eine kritische Selbstbetrachtung und kollektive Reflexion vorausgeht. Im vergangenen Jahr mussten wir gründlich überdenken, welche Auswirkungen die Infrastruktur und die von Menschen geschaffene Welt über Jahre und Jahrzehnte auf die Umwelt haben werden. Wir haben erkannt, dass wir neue Technologien, Produkte und Dienstleistungen entwickeln müssen. Außerdem müssen wir der Tatsache ins Auge blicken, welche negativen Auswirkungen struktureller Rassismus auf die Menschen hat und dass insbesondere die marginalisierten Bevölkerungsgruppen unverhältnismäßig stark unter den negativen Umweltauswirkungen leiden.

Wir stehen am Anfang eines entscheidendes Jahrzehnts. Die COVID-19-Pandemie hat Millionen von Menschenleben gekostet und hatte dramatische Auswirkungen auf unsere Familien, unsere Kund:innen, unsere Mitarbeiter:innen und unsere globale Wertschöpfungskette. Aber sie hat auch dazu geführt, dass wir innegehalten und über die Belastbarkeit der Menschheit und des gesamten Planeten nachgedacht und erkannt haben, wie sehr wir alle miteinander vernetzt und voneinander abhängig sind. Wenn wir diese Erkenntnisse im Hinterkopf behalten, können wir den gesellschaftlichen Wandel erfolgreich vorantreiben, die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels abwenden und die Ziele für nachhaltige Entwicklung erreichen.

Wir stützen uns dabei auf wissenschaftliche Erkenntnisse, laut denen uns nur ein begrenztes Zeitfenster bleibt, um gegenzusteuern und den globalen Temperaturanstieg unter der prognostizierten Grenze von 1,5 Grad Celsius zu halten. 2019 hat der Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change – IPCC) gefordert, dass die Welt schneller handeln muss. Damit war für uns klar, dass auch wir bei Amazon schneller werden müssen. Daraus ist der Climate Pledge hervorgegangen, den wir gemeinsam mit Christiana Figueres, Architektin des Pariser Klimaschutzabkommens, ins Leben gerufen haben: wir wollen bis 2040 CO2-neutral (net-zero carbon) sein und damit zehn Jahre früher als vom Pariser Klimaschutzabkommen vorgesehen.

Wir wissen, dass die Bewältigung der globalen Klimakrise eine Kombination aus großen, mutigen Verpflichtungen und täglichen Fortschritten braucht. Wir wissen, dass diese Verpflichtungen und täglichen Fortschritte das Potential haben, nicht nur die Krise abzuwenden. Sie können auch einen schöneren und lebenswerteren Planeten mit deutlich besserer Luftqualität schaffen, mit besseren Arbeitsplätzen und einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung für alle. Wir sind bei Amazon entschlossen, im Zentrum dieses Wandels zu stehen. Das beginnt mit Maßnahmen, die wir innerhalb unseres eigenen Unternehmens ergreifen – und die Lösungen dann auf unsere Kund:innen, Lieferant:innen, Hersteller:innen und Verkäufer:innen ausweiten.

Wir haben uns nachhaltiges Wirtschaften für unsere Kund:innen und die Umwelt zum Ziel gesetzt und auf dem Weg dorthin schon viel erreicht:

  • Wir haben 2020 einen Anteil von 65 % erneuerbare Energien im gesamten Unternehmen erreicht und sind zum größten betrieblichen Abnehmer von erneuerbarer Energien weltweit geworden. Wir sind auf dem Weg, bereits bis 2025 alle Betriebsabläufe zu 100 % mit erneuerbaren Energien zu versorgen – fünf Jahre vor dem eigentlichen Ziel von 2030.
  • Wir elektrifizieren unsere Lieferfahrzeuge und unser Transportnetzwerk. Bis heute haben wir in Nordamerika und Europa mehr als 20 Millionen Pakete mithilfe elektrischer Lieferfahrzeuge an Kund:innen ausgeliefert.
  • Wir bieten einen durchschnittlichen Einstiegslohn von über 17 US-Dollar pro Stunde in unserem Logistiknetzwerk, zusammen mit branchenführenden Sozialleistungen für Vollzeitbeschäftigte. Außerdem setzen wir uns auch für eine Erhöhung des bundesweiten Mindestlohns auf 15 US-Dollar pro Stunde ein.
  • Wir haben uns für 2020 das Ziel gesetzt und erreicht, den Anteil Schwarzer Direktor:innen und Vizepräsident:innen zu verdoppeln, und wir haben uns für 2021 neue Ziele für Vielfalt, Chancengleichheit und Inklusion gesetzt, die zu noch mehr Diversität in unserem Unternehmen führen werden.

Das alles können und wollen wir natürlich nicht allein schaffen. Damit ein dauerhafter und systemischer Wandel auf unserem Planeten herbeigeführt wird, engagieren wir uns auch außerhalb von Amazon und gemeinsam mit verschiedenen Partner:innen intensiv für Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Im Laufe des letzten Jahres haben sich mehr als 100 weitere Unternehmen dem Climate Pledge angeschlossen – eine enorme Zahl, die eindrucksvoll zeigt, wie wirkungsvoll Zusammenarbeit sein kann. Die Liste der Unterzeichner wächst von Monat zu Monat. Die Unterzeichner erwirtschaften zusammen einen weltweiten Jahresumsatz von mehr als 1,35 Billionen US-Dollar und haben mehr als fünf Millionen Mitarbeiter:innen in 25 Branchen und aus 16 Ländern. Wir alle streben danach bis 2040 CO2-neutral zu arbeiten. Was uns dabei verbindet, ist die Überzeugung, dass wir das Richtige für unsere Erde und unsere Unternehmen tun.

Wir wollen ein Katalysator sein, der Signale an andere Unternehmen sendet, damit ein schnellerer Übergang zu einer CO2-armen Wirtschaft gelingt:

  • Wir haben 100.000 elektrische Lieferfahrzeuge von Rivian gekauft, die bis 2030 alle auf unseren Straßen unterwegs sein werden.
  • Wir gründeten den sogenannten Climate Pledge Fund. Dieses Investitionsprogramm in Höhe von zwei Milliarden US-Dollar unterstützt Entwicklungen im Bereich nachhaltiger und dekarbonisierender Technologien und Dienstleistungen, um zum Erhalt der natürlichen Umwelt beizutragen. Wir haben mithilfe des Funds bereits in sieben visionäre Unternehmen investiert.
  • Wir haben den AWS Clean Energy Accelerator ins Leben gerufen, um Startups aus dem Bereich saubere Energie dabei zu helfen, ihren Einfluss zu vergrößern, Zugriff zu weiteren Ressourcen zu bekommen und ihre Reichweite insgesamt zu vergrößern.
  • Wir unterstützen und werden auch weiterhin die LEAF Coalition unterstützen. Dies ist eine globale öffentlich-private Initiative, die darauf abzielt, mindestens eine Milliarde US-Dollar für den Schutz der tropischen Regenwälder auf der ganzen Welt zu sammeln.
  • Wir haben 2020 das Climate Pledge Friendly Siegel eingeführt, um Kund:innen dabei zu helfen, nachhaltigere Produkte zu entdecken. Amazon hat sich mit angesehenen Drittanbieter:innen von Nachhaltigkeitszertifizierungen zusammengeschlossen, damit Kund:innen Produkte entdecken können, die Nachhaltigkeitsstandards erfüllen und dazu beitragen, die Umwelt zu schützen.
A woman stands with her arms across her chest, smiling at the camera

Wir sind unermüdlich optimistisch, was die Zukunft angeht. Wir wissen, dass es nicht einfach sein wird, dieses Ziel zu erreichen, und dass es noch viel zu erforschen und zu erfinden gibt. Aber wir glauben, dass wir mit Leidenschaft und Partnerschaft gemeinsam eine bessere Zukunft aufbauen können.

Wir würden uns freuen, wenn auch Sie sich uns anschließen, damit wir weiter und schneller vorangehen – und das gemeinsam.

Kara Hurst
Vizepräsident, weltweite Nachhaltigkeit

Aktuelles
Erfahrt, wie wir unser Potenzial, unseren Einfluss und unsere Innovationskraft für den Aufbau einer nachhaltigen Zukunft einsetzen.
  • Wir haben uns dazu verpflichtet, bis 2040 CO2-neutral zu sein und prüfen deshalb eine Vielzahl von Transportinnovationen, um die Amazon Lieferungen nachhaltiger zu machen.
  • Keramiker:in für einen Tag – Amazon Logistics nimmt am Schichtwechsel 2021 teil.
  • Im September lenkt Amazon die Aufmerksamkeit traditionell auf ein Thema, das selten im gesellschaftlichen Fokus ist: Krebs im Kindesalter. Jährlich erkranken 400.000 Kinder weltweit an Krebs. Rund 87 Prozent der Kinder können heutzutage durch intensive Behandlung geheilt werden. Um die Aufmerksamkeit für das Thema zu erhöhen, Projekte in diesem Bereich zu fördern und Betroffenen direkt zu helfen, hat Amazon den September unter dem Motto „Amazon Goes Gold“ zum goldenen Monat gemacht. Zum einen, weil das Symbol des internationalen Childhood Cancer Awareness Month eine goldene Schleife ist. Zum anderen, weil die Farbe den besonderen Wert der Kinder unterstreicht.