Homepage
UmweltNachhaltige Betriebsabläufe
Transport
An illustration of an electric Amazon delivery truck filled with packages and parked in front of a customer's house.
An illustration of an electric Amazon delivery truck filled with packages and parked in front of a customer's house.

Transport

Der Transport ist ein wichtiger Bestandteil der Geschäftstätigkeit von Amazon und spielt eine essenzielle Rolle in unserem Plan, bis 2040 CO2-neutral zu werden. Wir optimieren und transformieren unser Transportnetzwerk durch technologische Innovationen, Effizienzsteigerungen und alternative Lösungen, die es uns ermöglichen, Pakete nachhaltiger an unsere Kund:innen zu liefern.
Amazon’s custom electric delivery vehicles hit the road in LA
Im Jahr 2019 bestellte Amazon 100.000 maßgeschneiderte Elektrolieferfahrzeuge bei Rivian: Das ist die größte Bestellung von Elektrolieferfahrzeugen, die jemals getätigt wurde. Wir haben die ersten dieser Fahrzeuge im Februar 2021 in Los Angeles auf die Straßen gebracht und werden dies bis zum Ende des Jahres auf bis zu 15 weitere US-Städte ausweiten. Wir planen, bereits im Jahr 2022 10.000 Fahrzeuge auf die Straße zu bringen und bis 2030 alle 100.000 Fahrzeuge im Einsatz zu haben.
Elektrifizierung unserer Lieferflotten
Wir betreiben eines der am schnellsten wachsenden modernen kommerziellen Elektrifizierungsprogramme, das nach seiner vollständigen Einführung voraussichtlich Millionen Tonnen CO2 pro Jahr einsparen wird.
  • Im Jahr 2020 haben wir unsere europäische Elektrolieferflotte mit einer Bestellung von 1.800 Elektrolieferfahrzeugen von Mercedes-Benz, einem Unterzeichner des Climate Pledge, erweitert.
  • In Indien werden wir unsere bestehende Flotte bis 2025 um 10.000 Elektrofahrzeuge ergänzen, darunter Zwei-, Drei- und Vierradfahrzeuge, die von lokalen Hersteller:innen entwickelt und produziert werden. Hunderte dieser Fahrzeuge sind bereits auf den Straßen unterwegs und werden von Amazons indischem Lieferpartnernetzwerk in mehr als 20 Städten im ganzen Land betrieben.
  • Aufbau der Infrastruktur zur Unterstützung unserer Fahrzeuge und Fahrer:innen
    Während wir unsere Elektrolieferflotte weltweit erweitern, bauen wir die entsprechende Infrastruktur auf, um unsere Fahrzeuge betriebsbereit zu halten und unseren Fahrer:innen die Arbeit zu erleichtern. Wir rüsten bestehende Betriebsstätten mit Ladetechnik nach und fügen Tausende Ladestationen an Hunderten Standorten hinzu, die unsere Partnerfirmen in Nordamerika und Europa nutzen können. Mehr als 50 Amazon Verteilzentren in Nordamerika und Europa sind für die Nutzung von Elektrofahrzeugen ausgerüstet. Alle neuen Verteilzentren sind mit ihrem physischen Layout und ihrer elektrischen Kapazität so ausgelegt, dass sie den Anforderungen unserer aktuellen und zukünftigen Elektrolieferflotten gerecht werden.

    An diesen Verteilzentren wird es möglich sein, die Fahrzeuge nachts zu parken und zu laden und tagsüber Lieferfahrten zu tätigen, einschließlich Lieferungen am selben Tag sowie Lieferungen an Locker und Unternehmen. Wir arbeiten zusätzlich mit öffentlich zugänglichen Ladenetzwerken zusammen, damit unsere Fahrer:innen auch dann sauberen Strom tanken können, wenn sie außerhalb unseres eigenen Ladenetzwerks unterwegs sind.
Alternative Liefermethoden
Wir nutzen eine Reihe von alternativen Liefermethoden, um die Effizienz zu steigern und die Emissionen auf der letzten Meile zu den Haustüren unserer Kund:innen zu reduzieren.
  • Amazon co-founds The Climate Pledge, setting goal to meet the Paris Agreement 10 years early
    Micro-Mobility
    In städtischen Ballungsräumen wie New York, Paris und Tokio liefern wir Pakete mithilfe von Rollwagen per Fahrrad und zu Fuß aus. Unsere Fahrradflotte besteht aus herkömmlichen Fahrrädern sowie Elektrofahrrädern mit Tretunterstützung, die mit Frachtanhängern verbunden sind und so bis zu 45 Pakete transportieren können. Wir betreiben mehr als 300 E-Cargo-Bikes für die Auslieferung von Whole-Foods-Market-Bestellungen an Kund:innen in Manhattan und Williamsburg, New York. Im Jahr 2021 erweitern wir unsere Mikromobilitätsflotte an 20 europäischen Standorten auf mehr als 500 Fahrzeuge, darunter E-Cargo-Bikes, Elektroroller und Rollwagen.
  • A bright blue, sleek, six-wheeled Amazon Scout delivery robot parked on the concrete walkway of an American home
    Autonome Lieferung
    Wir entwickeln zudem vollständig autonome innovative Liefermethoden, die mit sauberem Strom betrieben werden können. Amazon Scout und Prime Air Drohnen sind elektrisch betriebene autonome Geräte, die Pakete an Kund:innen ausliefern können, ohne dass ein Lieferfahrzeug benötigt wird. Diese Geräte werden derzeit entwickelt und getestet, um künftig kleine Pakete schnell, sicher und nachhaltig transportieren zu können.
Testen von neuen Lösungen im Fracht- und Luftverkehr
Im Gegensatz zur Lieferung auf der letzten Meile stehen im Fernverkehr nur wenige CO2-arme Technologien zur Verfügung. Wir erforschen, testen und investieren in nachhaltige Innovationen im Fracht- und Luftverkehr, um die Emissionen auf unseren längsten Strecken zu reduzieren. Wir nutzen auch Daten und Algorithmen, um so viele Lieferungen wie möglich in ein einziges Fahrzeug oder Flugzeug zu bündeln, und wir analysieren, welche Artikel an welchem Standort am häufigsten bestellt werden, um Langstreckenlieferungen zu minimieren. Indem wir die Effizienz in unserem gesamten Netzwerk steigern, können wir weniger Fahrzeuge und Flugzeuge einsetzen und so die CO2-Intensität jedes Pakets reduzieren.
Sophie et Nathalie se souviennent de leur arrivée chez Amazon
Wir investieren in eine Vielzahl von Lösungen, um die CO2-Emissionen in unserem Frachttransportnetzwerk zu senken. Im Jahr 2020 bestellten wir Elektro-Lkw bei Lion Electric und 2021 begannen wir mit dem Testen von wasserstoffbetriebenen Lkw. Wir führten außerdem Traktoren mit komprimiertem Erdgas (CNG) ein, die mit erneuerbarem Erdgas aus Mülldeponien und der Milchviehwirtschaft betrieben werden. Wir planen, bis Ende 2021 mehr als 2.700 dieser Traktoren in Nordamerika, dem Vereinigten Königreich, Deutschland und Frankreich zu nutzen. Diese Anfangsinvestitionen ermöglichen es uns, die Leistung verschiedener nachhaltiger Technologien zu testen und zu bestimmen, welche Lösungen am effektivsten in unserem Netzwerk eingesetzt werden können.
Freight train
Doch wir arbeiten nicht nur mit Hochdruck daran, die effizientesten und innovativsten Technologien im Lieferfahrzeugbereich zu etablieren, sondern optimieren auch die Effizienz unserer vorhandenen Flotten. In Nordamerika und Europa umfasst unsere Flotte Anhänger in verschiedenen Größen, die mit aerodynamischem Unterfahrschutz, Schmutzfängern und automatischen Reifendruckregelanlagen ausgestattet sind. Diese Funktionen sparen jährlich durchschnittlich 380 Liter Dieselkraftstoff pro Fahrzeug ein. Im Vereinigten Königreich verwenden wir Doppelstock-Anhänger, mit denen wir die Kapazität eines normalen Anhängers verdoppeln und die Anzahl der Lkw auf der Straße reduzieren können. Außerdem bauen wir den multimodalen Transport aus, um die Emissionen aus dem Straßenverkehr zu reduzieren. In Europa setzen wir für Bestandsumlagerungen zwischen den Logistikzentren überwiegend auf die Bahn, nutzen auf kurzen Strecken inzwischen aber auch See- und Wasserwege.
drba-cms-ordered-14.JPG
Um die CO2-Emissionen im Luftverkehr zu reduzieren, investieren wir in nachhaltige Flugtreibstoffe, die aus erneuerbaren Ressourcen gewonnen werden und weniger CO2-Emissionen verursachen als herkömmlicher Flugtreibstoff. Im Jahr 2020 sicherte sich Amazon Air 18.400 Tonnen nachhaltigen Flugtreibstoff und machte damit unsere Nachfrage nach CO2-armen Flugtreibstoffalternativen deutlich. Seitdem wird dieser Treibstoff für den Betrieb des Amazon Air Netzwerks in den USA verwendet, wodurch unsere CO2-Emissionen im Flugverkehr um bis zu 20 % im Vergleich zu herkömmlichem Flugtreibstoff reduziert werden konnten. Die meisten unserer Flugzeuge verfügen außerdem über Designinnovationen wie Winglets, die die Treibstoffeffizienz durch Verringerung des Luftwiderstands verbessern. Am Boden verwenden wir modernste elektrische Geräte für die Wartung unserer Flugzeuge und arbeiten daran, unsere Luftfrachtanlagen mit Solarpaneelen auf dem Dach auszustatten, um vor Ort erneuerbare Energie zu erzeugen.
Four metal cylindrical structures shown against a blue sky with clouds.
Außerdem investieren wir über den Climate Pledge Fund in neue nachhaltige Luftfahrttechnologien. Das Unternehmen ZeroAvia, ein Empfänger des Climate Pledge Fund, konzentriert sich auf die Entwicklung von wasserstoffelektrischen Luftfahrzeugen. Ziel ist, dass die sogenannten Turboprop-Flugzeuge in Zukunft sowohl Passagiere als auch Frachtladungen gänzlich ohne CO2-Emissionen transportieren. Der Climate Pledge Fund investiert auch in Infinium, ein Unternehmen, das sich auf die Umwandlung von Kohlendioxid und Wasserstoff in CO2-neutrale Kraftstoffe für die Luft- und Seefahrt sowie für große Lkw-Flotten konzentriert. Dank des Climate Pledge Fund werden diese Innovationen Amazon dabei helfen, von fossilen Brennstoffen im gesamten Transportnetzwerk wegzukommen.
„Saubere Mobilität, die mit sauberer Energie betrieben wird, ist ein wichtiges Element im Kampf gegen den Klimawandel. Die Partnerschaft zwischen Amazon Indien und Mahindra Electric ist ein willkommener Schritt, der Indiens bedeutende Fortschritte in der E-Mobilitätsbranche bestätigt und die Rolle von Autohersteller:innen und E-Commerce-Unternehmen beim Erreichen unserer ökologischen Nachhaltigkeitsziele unterstreicht.“
Shri Nitin Gadkari
Minister für Straßenverkehr und Autobahnen der Regierung von Indien

Partnerschaften mit Expert:innen und Industriepartner:innen

Die Umstellung der Transportbranche von einer, die fossile Brennstoffe nutzt, auf eine, die auf sauberer Energie basiert, erfordert ein branchenübergreifendes Engagement von Fahrzeughersteller:innen, Batterie- und Komponentenlieferant:innen, staatlichen und lokalen Entscheidungsträger:innen, Flottenbetreiber:innen und Versorgungsunternehmen. Amazon arbeitet mit Branchenexpert:innen und Organisationen zusammen, um das Thema Nachhaltigkeit in der Transport- und Logistikbranche durch Kooperationen und Innovationen voranzutreiben.

Im Jahr 2020 hat Amazon zusammen mit der gemeinnützigen Organisation Ceres und anderen Flottenbetreibern die Corporate Electric Vehicle Alliance ins Leben gerufen, die Unternehmen zusammenbringt, die den Übergang zu Elektrofahrzeugen beschleunigen wollen. Diese Allianz hilft dabei, die Nachfrage von Unternehmen nach Elektrifizierung im Transportwesen zu bündeln und bietet gleichzeitig eine Plattform, um die Unterstützung für politische Maßnahmen zu koordinieren, die die Elektrifizierung von Flotten ermöglichen. Im Jahr 2021 veröffentlichten die Mitglieder der Allianz einen umfassenden Bericht darüber, wie Energieversorger:innen, Regulierungsbehörden und politische Entscheidungsträger:innen, es Flottenbetreiber:innen ermöglichen können, den gewerblichen Verkehr zu elektrifizieren und die CO2-Emissionen zu reduzieren.

Im Jahr 2017 unterzeichnete Amazon den Grundsatz für nachhaltige Kraftstoffe im Güterverkehr, der von der gemeinnützigen Organisation Business for Social Responsibility und ihrer Arbeitsgruppe Future of Fuels entwickelt wurde. Die darin enthaltenen Prinzipien bieten einen Rahmen, um den Übergang zu einem nachhaltigen Straßentransportsystem zu fördern. Amazon war eines von 18 Unternehmen, die den Grundsatz für nachhaltige Kraftstoffe im Güterverkehr unterzeichnet haben. Dies beweist ein weiteres Mal unser Engagement, den Übergang zu CO2-armen kommerziellen Transportlösungen zu beschleunigen.

Partnerschaften
  • Ceres logo on a white background.
    Ceres logo on a white background.
    Ceres Corporate Electric Vehicle Alliance
    Im Jahr 2020 hat Amazon zusammen mit der Organisation Ceres und anderen Flottenbetreibern die Corporate Electric Vehicle Alliance ins Leben gerufen, die Unternehmen zusammenbringt, die den Übergang zu Elektrofahrzeugen beschleunigen wollen. Diese Allianz hilft dabei, die Nachfrage von Unternehmen nach Elektrifizierung im Transportwesen zu bündeln und bietet gleichzeitig eine Plattform, um die Unterstützung für politische Maßnahmen zu koordinieren, die die Elektrifizierung von Flotten ermöglichen. Im Jahr 2021 veröffentlichten die Mitglieder der Allianz einen umfassenden Bericht darüber, wie Energieversorger, Regulierungsbehörden und politische Entscheidungsträger:innen es Flottenbetreibern ermöglichen können, den gewerblichen Verkehr zu elektrifizieren und die CO2-Emissionen zu reduzieren.
  • Logo of BSR, an Amazon Sustainability partner
    Logo of BSR, an Amazon Sustainability partner
    Business for Social Responsibility
    Amazon ist Mitglied von „Business for Social Responsibility“ (BSR), einer Organisation von Expert:innen im Bereich nachhaltige Unternehmen, die mit ihrem globalen Netzwerk führender Unternehmen daran arbeitet, eine gerechte und nachhaltige Welt aufzubauen. Amazon beteiligt sich an BSR-Initiativen wie „Future of Fuels“ (eine Zusammenarbeit mit dem Ziel, die Nachfrage nach sauberer Energietechnologie für Lkws aufzubauen und deren Einführung zu fördern), „Clean Cargo Working Group“ (eine Initiative zur Verringerung der Umweltauswirkungen des globalen Güterverkehrs) und „Tech Against Trafficking“ (ein Zusammenschluss von Technologieunternehmen, der mit globalen Expert:innen zusammenarbeitet, um den Menschenhandel mithilfe von Technologien zu bekämpfen).
Aktuelles
Erfahrt, wie wir unser Potenzial, unseren Einfluss und unsere Innovationskraft für den Aufbau einer nachhaltigen Zukunft einsetzen.
  • Zum Tag der Menschen mit Behinderung (3. Dezember 2021) stellen wir Alin vor. Wer in München oder im dortigen Umland wohnt, könnte ihn oder einen seiner Kollegen vielleicht schon getroffen haben: Alin liefert dort Pakete für einen Lieferpartner von Amazon aus. Er ist seit früher Kindheit gehörlos.
  • Amazon bestellt mehr als 1.000 CNG Lkws für den Aufbau einer nachhaltigeren Flotte für Amazon Frachtpartner in ganz Europa. Die Fahrzeuge werden mit Biomethan angetrieben.
  • Auch drei Monate nach der Flutkatastrophe ist für viele Menschen in den betroffenen Gebieten die Normalität nicht zurückgekehrt, die Schäden sind längst nicht alle behoben. Mit dem Amazon Community Fund können gemeinnützige Bildungseinrichtungen und Institutionen, aber auch Organisationen, die im Bereich Katastrophenhilfe tätig sind, finanzielle Mittel beantragen.